Mein erstes Mal

Mein Name ist Doris Culik, ich bin 43 Jahre alt und ich komme aus Niederösterreich.

Warum ich diese Homepage mache ? Weil ich sicher nicht die einzige gestresste Hausfrau, Mutter, Ehefrau, Tochter und Berufstätige bin. Um wieder Zeit für sich selbst zu finden, etwas für Gesundheit und Figur zu machen und sich einfach wieder wohlfühlen, bedarf es nicht viel und genau das möchte ich auf diesen Seiten vermitteln.

Das erste Mal bin ich auf Claudia Göbel und ihren Ölen auf einer sogenannten "Wickelparty" einer Freundin gestossen. Tausend Ausreden suchte ich um trotz Zusage doch nicht hingehen zu müssen, bin ich doch nicht der Kerzerl-Plastikdosen-Schmuckpartytyp. Außerdem wurde mir seitens meiner Freundin mitgteilt, dass ich vorher zwei Stunden nichts essen dürfe und es auch bei der Party nur Wasser und Kräutertee geben wird. HALLOOO dachte ich mir eine Party ohne Sekt und Schoki, da mag ich nicht hin. Aber dann siegte doch die Neugier, straffen und abnehmen waren bei mir immer schon die richtigen Wörter um mich zu ködern.

Ich hab es nicht bereut, das Ergebnis war bereits nach dieser ersten Behandlung sichtbar und zu meiner Freude war die Handhabung ganz leicht. Einfach mit Aromaöl einstreichen, Strumpfhose und Plastikhose darüber, Socken und bequeme Hose anziehen und das war´s. Die 40 Minuten Einwirkzeit sind eine perfekte Couch-Lümmelzeit. Laut Anleitung kann man alles machen, sogar Hausarbeit, aber wer will das schonLautes LachenIch hab nicht nur an Gewicht verloren, sondern auch die lästigen Dellen sind deutlich besser geworden (siehe unter  "Erfolgsgeschichte, nicht erschrecken, damals hatte ich noch lange schwarze HaareErröten").

Ungefähr 3-4x im Jahr mache ich jetzt diese Aromaölbehandlung für 10 Tage (einmal sehr konsequent, dann wieder mit 1-2 Tagen aussetzen, wenn z.B. ein Heurigenbesuch oder Griechenbesuch mit Freunden ansteht) und dadurch und mit Sport halte ich mein Gewicht seit 2010 eigentlich konstant und auch die Dellen sind nicht mehr so hartnäckig.

Wann es für eine 10-Tages-Kur soweit ist, teste ich in einer Umkleidekabine eines bestimmten Modegeschäftes. Dort sind die Lichtverhältnisse derart grauenhaft, dass wahrscheinlich sogar Heidi K. & Co nicht besonders vorteilhaft aussehen würden.